Bärlauch Gnocchi / vegan

Bärlauch Gnocchi / vegan
Teile das!

Dieses einfache Rezept erinnert einen sehr an italienische Gnocchi. Das Bärlauch Pesto gibt dem Rezept noch einen extra aromatischen Touch. Das Gericht ist super lecker, gesund und sehr einfach nachzumachen.

Bärlauch Pesto

Im Frühjahr bin ich, als ich noch klein war, oft mit meine Eltern zum Bärlauch pflücken gefahren. Mir hat das immer viel Spaß gemacht, da ich dann im Wald spielen durfte. Meine Eltern hatten mir damals beigebracht, dass man den Bärlauch mit den Maiglöckchen, die giftig sind, verwechseln könnte.

Mit den frischen Bärlauch machten wir uns dann immer selbstgemachten Pesto. Ich kann mich noch gut erinnern, dass die ganze Wohnung dann nach Bärlauch duftete. Der leichte Knoblauch-Geschmack liegt mir heute noch in der Nase.

Bei diesem Rezept eignet sich Bärlauchpesto mit Pinienkerne sehr gut. Aber falls du den nicht hast, kannst du auch Spinat-oder Basilikumpesto selber machen. Tausche dafür einfach den Bärlauch aus.

Leckere Bärlauch Gnocchi mit Tomatensauce

Bella Italia! Eine leckere Tomatensauce dazu und dein Essen ist pronto!

Gnocchi ganz einfach selber machen

Gnocchi zu machen ist leichter, wie man denkt. Das wichtigste dafür sind Kartoffeln und Dinkelmehl. Außerdem braucht man noch Kartoffelstärke und etwas Salz. Und die Gnocchi nehmen auch überhaupt nicht viel Zeit in Anspruch.

Die Bärlauch Gnocchi sind

  • Vegan
  • Gesund
  • Einfach
  • Ohne Weizen
  • Butterfrei
  • Ohne Eier
  • Schnell
  • Aromatisch
  • Herzhaft
  • Außen knusprig
  • Innen weich
  • Lecker
Leckere Bärlauch Gnocchi

Servier Vorschläge

Die knusprigen Gnocchi serviere ich gerne mit Tomatensauce, Parmesan und Basilikum.

Hast du Lust auf mehr vegane Rezepte?

Rezept

Bärlauch Gnocchi

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 439kcal

Zutaten

Gnocchi

  • 300 g Kartoffeln
  • 80 g Dinkelmehl
  • 12 g Kartoffelstärke
  • 1 TL Salz
  • Mehl zum Bestäuben
  • Rapsöl zum Anbraten

Bärlauch Pesto

  • 50 g Bärlauchblätter
  • 7 g Petersilie
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzeh
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Servieren

  • Tomatensauce
  • Parmesan

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und in kochendes Wasser geben. Weich werden lassen für etwa einer halben Stunde. Danach zerstampfen.
  • Alle Zutaten für den Pesto pürieren. Wer mag, kann die Pinienkerne auch etwas in einer Pfanne anrösten.
  • Dann die Kartoffeln mit dem Mehl, der Kartoffelstärke und dem Salz verkneten. Eventuell etwas Wasser beigeben. Die Masse sollte nicht mehr klebrig sein.
  • In zwei Kugeln teilen. Eine Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche länglich ausrollen.
  • Den Pesto mit einem Löffel verteilen. Die Ränder sollten frei bleiben, damit der Teig zusammen kleben kann.
  • Den Teig über das Pesto legen, sodass es gut in der Mitte eingeschlossen ist.
  • In kleine Stücke schneiden.
  • Das Gleiche mit der anderen Teighälfte machen.
  • In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Gnocchi anbraten.
  • Mit der Tomatensauce servieren.
  • Guten Appetit! ?

Notizen

  • Pesto: Wer möchte, kann auch Basilikum oder Spinatpesto machen. Dafür einfach den Bärlauch austauschen.
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

instagram kostenlos Icon Hast du das Rezept ausprobiert?

Erwähne @gamper.anna oder benutze den Hashtag #saltymango!

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank dass du www.salty-mango.com unterstützt!

Indisches Linsencurry
Check out this recipe
Indian Lentilcurry


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating