Cremige Avocado Nudeln

Cremige Avocado Nudeln
Teile das!

In letzter Zeit habe ich meine Ernährung sehr auf vegan umgestellt. Grundlegend aus ethischen Gründen. Seit etwa sieben Jahren bin ich vegetarisch und spiele schon lange mit den Gedanken mich mehr vegan zu ernähren. Ich möchte mich jetzt nicht als “Vollzeit” vegan abstempeln, grundsätzlich geht es mir mehr um die bewusste Ernährung und Ansichtsweise zum Thema. Veganes Essen kann unmöglich gut schmecken! Und das möchte ich vielen Leuten zeigen. Deshalb habe ich hier ein leckeres Rezept für Avocado-Nudeln für Dich.

Die Avocado Nudeln sind

  • vegan
  • gesund
  • cremig
  • voller gesunder Fette
  • schnell
  • einfach
  • lecker

Ein ganz einfaches Rezept…

Die Nudeln hat man mega schnell gezaubert. Einfach Nudeln nach Wahl kochen (ich habe Dinkelnudel verwendet) und nebenbei die Guacamole zubereiten. Sehr lecker und erfrischend für den Sommer.

Avocado ist das Powerfood!

Avocados sind reich an wichtigen und gesunden Fettsäuren. Ihr Fruchtfleisch besteht aus 25% Fett. Jedoch sind sie auch äußert kalorienreich, deshalb vielleicht für die Diät nicht allzu gut geeignet. Auf jeden Fall würde ich statt Butter eher zu einen gesunden Aufstrich aus Avocados greifen. Man kann zusätzlich noch total viel damit anstellen, wie leckeres Mousse. Das Rezept dazu werde ich auch mal veröffentlichen, schmeckt wirklich sehr gut.

Lust auf noch mehr vegane Gerichte?

Cremige Avocado Nudeln

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 100 g Dinkelnudeln

Avocado Creme

  • 1 Avocado reif
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • Basilikum
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL pflanzliche Milch

Toppings

  • Ofentomaten oder frische Tomaten
  • Sonnenblumenkerne

Anleitungen

  • Die Nudeln 'Al dente' kochen.
  • Für die Avocado Creme alle Zutaten vermixen.
  • Nudeln vom Herd nehmen und abseihen. Mit der fertigen Guacamole vermischen.
  • Toppings nach Wunsch verwenden, hier habe ich frische Tomaten und Sonnenblumenkerne verwendet. Ich stelle es mir aber auch mit Ofentomaten und Pinienkernen köstlich vor.

Notizen

 
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

instagram kostenlos IconHast du das Rezept probiert?

Erwähne @saltymango_foodblog oder benutze den Hashtag #saltymango!

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen!  

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank, dass du www.salty-mango.com unterstützt!


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating