Kichererbsennudel mit Erdnusscreme / vegan

Kichererbsennudel mit Erdnusscreme / vegan
Teile das!

Dieses schnelle und einfache Nudel Rezept wird aus leckeren Kichererbsennudel, knusprig gebratenen Tofu und einer Erdnusscreme zubereitet. Das Gericht ist würzig, gesund und zudem für alle Veganer geeignet.

Ahornsirup harmoniert auch gut zu der Kichererbsennudel Speise. Sie gibt eine leichte angenehme Süße ab.

Kichererbsennudel mit Erdnusscreme

Cremige Erdnuss-Sauce

Das Rezept erinnert mich ein wenig an Thailand. Ich liebe das Aroma von Erdnüssen! Es harmoniert so gut zu der Kokosnussmilch und der Sojasauce. Das Nudelgericht wird durch die Erdnusscreme super cremig, geschmackvoll und sättigend.

Außerdem liefert uns Erdnuss wichtiges pflanzliches Eiweiß. Dieses Rezept ist unglaublich lecker und perfekt für jeden Tag!

Die Erdnussbutter machen wir uns aus einem Erdnussbutterpulver selber. Der Vorteil ist, dass man die Konsistenz der Erdnussbutter dann nach Belieben selbst wählen kann. Je nachdem wie viel man Wasser nimmt, wird die Erdnussbutter dicker oder flüssiger. Außerdem hat sie weniger Fett.

Selbstgemacht schmeckt einfach besser

Ich war erst heute wieder einkaufen und kam am Regal mit den Fertiggerichten vorbei. Es gibt so eine große Auswahl davon. Von Suppen bis hin zu Nudel- und Reisgerichten war alles dabei. Aber schmecken sie dir?

Die Zubereitung ist es nicht schwer. Wasser kochen, Tüte auf, Pulver rein und fertig.

Allerdings sind in diesen Fertiggerichten oft nicht sehr viele Nährstoffe enthalten, sondern eher unerwünschte Zutaten, wie Aromen und Haltbarkeitsmittel.

Deshalb bin ich der Meinung, dass man unbedingt mehr selbst kochen sollte. Da weiß man, was drinnen ist! Es ist automatisch viel gesünder und selbstgemachtes schmeckt gleich viel besser.

Das Kichererbsennudelgericht ist

  • Vegan
  • Gesund
  • Einfach
  • Proteinreich
  • Low Carb
  • Vitaminreich
  • Das perfekte Mittag – oder Abendessen
  • Weizen frei

Tofu – das vegane Wundermittel

Ich liebe Tofu, es ist überall einsetzbar. Am liebsten mag ich den Naturtofu, aber Räuchertofu mit Kräuter schmeckt auch echt lecker.

Tofu ist reich an pflanzlichen Protein. Es wird aus Sojabohnen gewonnen. Tofu enthält Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Folsäure und eine ganze Reihe von Vitaminen. Tofu hat kaum Kalorien, ist frei von Cholesterin und extrem fettarm.

Kichererbsennudel mit Erdnusscreme lecker und gesund

Warum dieses Rezept so lecker ist?

Oh, es schmeckt so lecker nach der Erdnusscreme und ich weiß nicht, irgendwie muss ich bei dem Rezept an Thailand denken. Ich war letztes Jahr dort und durfte das leckere Streetfood probieren. Die Thais kochen so viel mit Erdnüssen, Sojasauce und Tofu. Ich aß damals wirklich den ganzen Tag lang Pad Thai, ein thailändisches Nudelgericht. Vielleicht muss ich deshalb dauernd bei diesem Gericht an Thailand denken.

Einen kleinen Geheimtipp habe ich auch noch für dich! Probiere mal Kokosmus aus. Ich finde, das ist ein super veganer Parmesanersatz und mega lecker zu asiatischen Gerichten,

Außerdem hat das Kichererbsennudel Rezept pro Person krasse 52 Gramm pflanzliches Eiweiß!!

Was kann ich statt Kichererbsennudel nehmen?

Linsennudeln haben den gleichen Proteingehalt, wie Kichererbsennudel. Wenn du aber auf Eiweiß verzichten kannst, dann kannst du auch normale Dinkelnudel verwenden.

Lust auf mehr vegane und proteinreiche Rezepte?

Rezept

Kichererbsennudeln mit Erdnusscreme

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 827kcal

Zutaten

  • 100 g Kichererbsennudel
  • 200 g Naturtofu
  • 20 ml Sojamilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 200 ml Kokosmilch
  • 50 g Cashewnüsse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • Curry
  • Paprika
  • Chili

Zum Anbraten

  • 10 g Kokosöl

Toppings

  • Petersilie
  • Sesam
  • Kokosmus

Anleitungen

  • Die Cashewnüsse sollten etwa 4 Stunden lang in kalten Wasser eingeweicht werden.
  • Die Kichererbsennudel in kochendes Salzwasser geben.
  • Das Gemüse grob aufschneiden.
  • Eine Pfanne mit dem Kokosöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig anbraten. Tomatenmark dazu geben.
  • Das Gemüse anrösten.
  • Mit der Kokosmilch aufgießen und köcheln lassen. Gib am besten einen Deckel auf die Pfanne.
  • Würze es anschließend.
  • Dann den Tofu klein aufschneiden.
  • In einer separaten Pfanne den Tofu mit der Sojamilch und den Ahornsirup marinieren.
  • Das Gemüse und die Kokosmilch in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen.
  • Zurück in die Pfanne geben.
  • Die Nudeln abseihen und dazu geben. Auch die Cashewnüsse und den Tofu dazu geben. Anschließend alles verrühren und evtl. nach würzen.
  • Mit Petersilie, Sesam und Kokosmus servieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

  • Nudeln: Du kannst auch andere Nudeln nehmen. Denk aber daran, dass der Eiweißgehalt dann nicht so hoch ist, wie bei den Kichererbsennudeln. Ich empfehle aber als Alternative auch noch Linsennudel.
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

instagram kostenlos Icon Hast du das Rezept ausprobiert?

ERWÄHNE @GAMPER.ANNA ODER BENUTZE DEN HASHTAG #SALTYMANGO!

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank dass du www.salty-mango.com unterstützt!


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating