Mexikanische Tacos

Mexikanische Tacos
Teile das!

In Erdkunde war ich nie richtig gut, aber was ich nie vergessen werde ist, wo Mexiko liegt.

Wer hat Lust auf die besten selbstgemachten mexikanischen Tacos? Und nein, ich übertreibe kein bisschen!

Raclette kennst du sicher von Weihnachten oder Silvester. Ein Tipp von mir: benutze es auch mal unterm Jahr!

Gesellig mit Freund oder Freundin kannst du dir in Ruhe Gemüse, Fleisch, Fisch oder, wie in diesem Rezept, mexikanische Tacos anbraten lassen.

Dein Vorteil: du benötigst nur ganz wenig Öl! Und es macht eine Menge Spaß. Mal etwas anderes, als das normale “in-der-Pfanne-braten”!

Auf die Idee “Tacos” bin ich rein zufällig gekommen. Als mein Freund seinen 27. Geburtstag feierte, musste ich mir was einfallen lassen, um ihm eine Freude zu bereiten. Schnell war klar, mexikanisch muss es sein! Wir lieben mexikanisch, leicht pikant, lecker und manchmal auch nicht mal so ungesund. Es sei denn du bestellst Mozzarella-Sticks oder mit Käse überbackene Chips. Dann nimm ich meine Aussage schnell zurück, haha!

Gut, auf jeden Fall schoss in mir der Gedanke hoch, mexikanisch und Raclette irgendwie verknüpfen zu wollen. Gesagt getan.

Darf ich euch meine liebsten mexikanischen Raclette-Tacos vorstellen? Sehen sie nicht zum Anbeißen aus?!…..

Rezept für mexikanische Tacos

Keine Angst, das Rezept ist echt easy! Hast du Mehl, hast du alles, was du brauchst. Dazu noch etwas Olivenöl, Salz und Wasser – mehr nicht! Verknete den Teig und forme in zu kleinen Kügelchen.

Du darfst die Leckerbissen nach Wunsch füllen. Meine Empfehlung? Reis und Gemüse! Und ein wenig Käse, wie Mozzarella Light.

Da ich mich fleischfrei ernähre, hat sich nur mein Freund Fleisch braten lassen.

Natürlich darf eine schöne Salsa nicht fehlen! Ich liebe, liebe, liebe Hummus. So einfach und gesund. Zudem noch proteinreich und rein pflanzlich! Du kannst Hummus auch fertig kaufen. Ich empfehle dir die Marke Alnatura.

Außerdem hab ich noch eine einfache Tomaten-Salsa gemacht. Dazu einfach etwas Tomatensauce mit Salz, Pfeffer und Chili vermischen. Tomaten klein schneiden und dazu geben.

Ebenfalls empfehlenswert wäre Guacamole. Leider hatte ich keine Avocado daheim, aber es gibt ja immer ein zweites Mal und dann mach ich bestimmt eine dazu!

Braucht man ein Raclette?

Jein, ich empfehle es nur.

Natürlich kannst du die Tacos auch in der Pfanne braten. Man braucht dann aber dementsprechend mehrere Pfannen, da man das Gemüse, den mit Light Käse überbackenen Reis und die Tacos seperat anbraten müsste.

Und außerdem macht ein Raclette-Abend viel mehr Spaß.

Die Tacos sind

  • Gesund
  • Würzig
  • Verdammt lecker
  • Einfach

Mehr kann ich nicht sagen, du entscheidest, wie sie gefüllt werden! 🙂

Warum liebe ich die Tacos?

Wer liebt sie denn nicht? Und am besten noch in gesunder Alternative!

Das gebratene Gemüse und der mit Käse überbackene leicht knusprige Reis harmonieren so gut zusammen.

Es macht einfach Spaß die Tacos am Raclette raus zu braten. Gemütlich beisammen sitzen, ohne Stress Gemüse und Teig auf das Raclette legen und warten. Tacos füllen und genießen. Der Vorteil, jeder kann für sich selbst wählen, was er gerne anbraten möchte. Wer kennt denn nicht diese Nörgeleien “Nö, das mag ich nicht, das schmeckt mir nicht!”. Das ist hier gaaaaanz bestimmt nicht der Fall!

Rezept

Mexikanische Tacos ohne Weizenmehl

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 1 Person
Kalorien: 1087kcal

Equipment

  • Raclettegrill

Zutaten

Tacos

  • 75 g Dinkelmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 180 ml Wasser

Zum Befüllen

  • 65 g Naturreis
  • 50 g Mozzarella Light
  • 25 g Kidneybohnen
  • 30 g Mais aus der Konserve
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • Hummus Rezept findest du auf meinem Foodblog
  • Scharfe Tomatensalsa

Anleitungen

Tacos

  • Dinkelmehl in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten dazu geben.
  • Mit den Händen verkneten.
  • Zu kleinen Kügelchen formen.

Füllung

  • Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Reis darin weich kochen.
  • Gemüse waschen und klein aufschneiden.
  • Kidneybohnen und Mais abseihen.

Hummus

  • Siehe mein Hummus-Rezept auf meinem Foodblog.

Tomatensalsa

  • Tomaten waschen und klein schneiden.
  • 100 ml Tomatensauce in eine Schüssel geben.
  • Würzen mit Salz, Pfeffer, Chili und Paprika.
  • Alle vermischen und beiseite stellen.

Braten am Raclette

  • Dem Raclettegrill vorheizen.
  • Die Taco-Kügelchen rund ausrollen und darauf geben.
  • Gemüse und evtl. Fleisch oder Fisch ebenfalls anbraten.
  • Reis mit Mozzarella Light bestreuen und in die Pfännchen unten geben.
  • Warten, bis alles angebraten ist.
  • Die Tacos vom Grill nehmen. Mit dem Gemüse, Reis und evtl. Fleisch/Fisch füllen.
  • Guten Appetit! ?

Notizen

  • Dinkelmehl: du kannst auch Vollkorn-, Roggen oder ein anderes Mehl nehmen.
  • Gemüse: du kannst auch anderes Gemüse nach Wunsch nehmen, wie Auberginen usw.
  • Salsas: auch gekaufte Saucen eignen sich z.B. Hummus, kalorienfreie Saucen,…
  • Raclette: ich empfehle dir diesen Grill
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

Brauchst du Hilfe beim Muskelaufbau? Dann ist das Buch “Werde dein eigener Fitnesscoach” genau richtig für dich!

Werde dein eigener Fitnesscoach

instagram kostenlos Icon Hast du das Rezept probiert?

ERWÄHNE @GAMPER.ANNA ODER BENUTZE DEN HASHTAG #SALTYMANGO!

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank, dass du www.salty-mango.com unterstützt!


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating