Naan Brot/ vegetarisch

Naan Brot/ vegetarisch
Teile das!

Naan Brot…man kennt es vom indischen Essen. Eine leckere Beilage zu Curry, würzigen orientalischen Saucen und Suppen und anderen heißen Speisen.

Ich liebe das indische Fladenbrot und mache es wirklich jedes Mal, wenn ich indisch koche. Es harmoniert so gut zu allen orientalischen Gerichten!

Herkömmliches Naan wird aus Weizen hergestellt. Ich musste also etwas Neues probieren! Herausgekommen ist eine gesunde Proteinversion!

Das Rezept ist echt einfach und unkompliziert. Du benötigst nur wenig Zutaten und das Gebäck besitzt nur 218 Kalorien pro Stück! Es ist super weich und so lecker wie im Restaurant.

Statt Weizenmehl nehmen wir Dinkelmehl. Oder Vollkornmehl, je nachdem was du daheim hast.

Zudem verwenden wir auch noch etwas Magerquark. Wenn du eine vegane Alternative machen willst, dann kannst du gerne auch Sojaquark verwenden.

Außerdem backen wir das Brot nicht im Ofen, sondern in der Pfanne! Man braucht dazu nicht mal unbedingt Öl.

Das Naan Brot ist

  • Zucker-frei
  • Weizen-frei
  • Proteinreich
  • Fettarm
  • Gesund
  • Vegetarisch
  • Einfach
  • Ohne Ei
  • Ohne Hefe
  • Perfekte Beilage
  • Zum Mitnehmen geeignet

Warum liebe ich das Naan Brot?

Es hat einen sehr einzigartigen Geschmack und ist für mich der perfekte Brotersatz. Außerdem ist es gesund und proteinreich.

Was essen zum Naan Brot?

Rezept

Naan Brot

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Portionen: 2 Portion
Kalorien: 218kcal
Autor: Anna Gamper

Zutaten

  • 100 g Dinkelmehl
  • 75 g Magerquark
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chili
  • Pfeffer
  • 1 TL Rapsöl

Anleitungen

  • Das Dinkelmehl, das Backpulver, den Magerquark und das Rapsöl in eine Schüssel geben und mit den orientalischen Gewürzen würzen.
  • Die Masse ordentlich mit den Händen bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig halbieren und zu Kugeln formen.
  • Beide Teige rund ausrollen.
  • Eine Pfanne erhitzen (optional Rapsöl zum Anbraten verwenden) und das Naanbrot darin braten.
  • Anschließend zum Curry oder anderen Gerichten servieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

instagram kostenlos Icon Hast du das Rezept probiert?

Erwähne @gamper.anna oder benutze den Hashtag #saltymango!

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank, dass du www.salty-mango.com unterstützt!

Indisches Linsencurry
Check out this recipe
Indian Lentilcurry


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating