Protein Kaiserschmarrn

Protein Kaiserschmarrn
Teile das!

Kaiserschmarrn ist die Süßspeise schlechthin in meiner Heimat Südtirol! Aber auch in Österreich findet man das Gericht überall. Am liebsten esse ich ihn auf Almhütten, dort wird er traditionell und frisch hergestellt.

Zum Kaiserschmarrn wird meistens Preiselbeermarmelade serviert, aber auch oft Apfelmus oder selten Früchte. Oft sind auch Sultaninen noch dabei!

Tradition des Kaiserschmarrn

1854 wurde der Kaiserschmarrn das erste Mal der österreichischen Kaiserin Elisabeth zum Essen serviert. Das Dessert wurde beim Anrichten versehentlich zerrissen. Danach wurde die Süßspeise Kaiser Franz Joseph gewidmet.

Protein Kaiserschmarrn

Man kann Schmarrn aber auch ganz easy selber machen. Ob proteinreich oder nicht, er schmeckt immer lecker. Für das Eiweiß habe ich Magerquark verwendet. Aber man kann auch Proteinpulver statt dem Quark verwenden.

Der Kaiserschmarrn ist

  • Proteinreich
  • Lecker
  • Süß
  • Leckeres Dessert
  • Einfach
  • Gesund

Welche Beilage?

Egal, ob Apfelmus, Früchtekompott oder Preiselbeermarmelade ohne Zucker, alles ist lecker und schmeckt super dazu.

Wie süße ich den Kaiserschmarrn?

Normal wird er natürlich mit Zucker gesüßt, doch den verwenden wir ja nicht! Wir süßen mit Ahornsirup und Flavdrops in der Sorte Vanille, damit der Kaiserschmarrn eine leichte leckere Vanille-Note bekommt.

Hast du Lust auf mehr Rezepte?

Protein Kaiserschmarrn

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 380kcal

Equipment

  • Pfanne

Zutaten

  • 1 Ei
  • 30 g Magerquark
  • 2 Pipetten Vanille Flavdrops
  • 1 EL Ahornsirup
  • 25 g Dinkelvollkornmehl
  • 25 ml Mandelmilch
  • 1 TL Zimt
  • 20 g Sultaninen
  • 5 g Kokosöl

Kirschkompott, Preiselbeermarmelade, Apfelmus

    Anleitungen

    • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und den Teig verrühren bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.
    • In einer Pfanne Kokosöl erhitzen und den Teig reingeben.
    • Warten, bis sich Pfannkuchen bilden. Dann mit einem Kochlöffel in Stücke zerkleinern.
    • Servieren zu Kompott, Apfelmus oder Marmelade. Guten Apettit!

    Notizen

    • Mehl: Du kannst auch reines Dinkelmehl nehmen
    • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

    instagram kostenlos IconHast du das Rezept probiert?

    Erwähne @gamper.anna oder benutze den Hashtag #saltymango!

    Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

    (c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank, dass du www.salty-mango.com unterstützt!


    Teile das!


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating