Gesunde Pancakes / vegetarisch

Gesunde Pancakes / vegetarisch
Teile das!

Happy Pancake Day!

Okay, bei uns haben wahrscheinlich bisher die wenigsten davon gehört. Ist ja schließlich ein britischer Feiertag.

Ursprünglich sollten mit dem englischen Pancake Day alle „ungesunden“ Vorräte wie Butter, Zucker und Eier aufgebraucht werden. Wenn man nichts Ungesundes daheim hat, kann man auch nichts davon essen, ist doch klar. Und deshalb war dieser Tag da, um in der Fastenzeit nicht mehr in die gute alte Versuchung zu kommen.

Damit du aber nie auf die leckeren Pfannkuchen verzichten musst, zeig ich dir mein Geheimnis. Darf ich dir leckere gesunde Pancakes vorstellen?

Nussig süß mit einer leichten Schoko-Note. Dieses Rezept ist einfach, gesund, vegetarisch und proteinreich! Und du darfst es das ganze Jahr über genießen, geil nicht?

Diese Schokonuss-Pancakes sind fluffig, weich und saftig! Dabei enthält das Rezept keinen zugesetzten Zucker. Proteinpulver und Magerquark geben den Sportlern unter uns den extra Kick an Protein.

Nussig süße Pancakes mit einer leichten Schoko-Note. Dieses Pancake-Rezept ist einfach, gesund, vegetarisch und proteinreich!

Winston Churchill, englischer Politiker
Mandeln

Toppings für die Pancakes

Als Topping liebe ich Nussmuse über alles! Vor allem das Pistazienmus von Koro hat es mir angetan. Es harmoniert wirklich sehr zu den nussig schokoladigen Pancakes. Die Schokodrops habe ich auch von Koro, die sind sogar zuckerfrei und verdammt gut!

Man kann aber natürlich auch andere Nussmuse verwenden. Das überlasse ich ganz dir. Nussmuse sind super gesund, solange sie ohne Zucker und unnötigen Palmfett produziert wurden.

Wie du siehst, habe ich die Pancakes auch mit etwas ungesüßten Apfelmus getoppt. Lass deiner Fantasie vollen Lauf bei der Deko! Aber Achtung, weniger ist manchmal mehr, sonst schmeckt man weniger von den Pancakes.

Mandelsplitter machen sich auch gut als Topping!

Das gesund Kochen eigentlich überhaupt nicht so schwer, wie man meinen möchte, hast du jetzt schon gesehen. Zusammengefasst: ersetze einfach ungesunde Zutaten durch Gesunde. Dinkel statt Weizenmehl. Stevia und Honig statt Zucker. Rapsöl statt Butter. Echt einfach, glaub mir!

Diese Pancakes sind

  • Zuckerfrei
  • Vegetarisch
  • Einfach
  • Süß
  • Fluffig
  • Proteinreich
  • Gesund
  • Perfekt zum Frühstück, aber auch als Hauptmahlzeit

Die Pancakes würde ich sofort essen, warm schmecken sie einfach am besten!

Protein-Pancakes

Für den extra Schuss an Eiweiß greife ich gerne zu Proteinpulver. Ich trinke es nach dem Training, vor dem Schlafen gehen oder um im Laufe des Tages meinen Eiweißbedarf etwas zu erhöhen. Das sogenannte Whey-Protein stammt von der Milch. Es gibt aber auch genug vegane Alternativen.

Schokonuss-Pancake Zutaten

Das Pancake Rezept ist nicht nur super einfach, sondern es erfordert auch nur wenige Zutaten! Du kannst statt dem Magerquark auch ein Skyr, ein Sojajoghurt oder anderes nehmen, je nachdem was du daheim hast. Ich habe Quark genommen, da es auf 100 Gramm 13,5 Gramm Protein enthält.

Weitere Zutaten sind Dinkelmehl, Eier, Backpulver, Proteinpulver und Wasser. Du kannst auch Milch nehmen, die Entscheidung überlasse ich dir. Vom Geschmack her schmeckt man nachher wenig Unterschied. Man spart sich mit Wasser nur einiges an Kalorien!

Solltest du dich glutenfrei ernähren, kannst du auch Hafermehl oder Mandelmehl statt dem Dinkelmehl verwenden.

Eine kleine Empfehlung von mir sind Flavdrops. Das sind kalorien- und zuckerfreie Süßstoffe mit Geschmack. Es gibt sie in unterschiedlichen Geschmackssorten. Meine Empfehlungen: Vanille, Erdbeere, Schokolade, Haselnuss.

Diese Pancakes gehören auf jeden Fall zu meinen Favoriten! Wenn du noch nicht genug von Pfannkuchen hast, dann schau gerne mal bei meinem Kochbuch “Gesunde Pancakes” vorbei!

Wenn du die Schokonuss -Pancakes probiert hast, dann mach doch gerne ein Foto und verlinke mich auf Instagram @gamper.anna oder benutze den Hashtag #saltymango damit ich deinen Beitrag nicht verpasse!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mehr Frühstücksrezepte für dich:

Rezept

Schoko Nuss Pancakes

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 550kcal
Autor: Anna Gamper

Zutaten

Teig

  • 80 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1 Eiklar
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Magerquark
  • 15 g Schokolade Proteinpulver
  • 50 ml Wasser
  • 1 Pipette Haselnuss Flavdrops

Zum Anbraten

  • 10 g Kokosöl

Toppings

  • 50 g Magerquark
  • 1 Pipette Vanille Flavdrops
  • 5 g Mandelsplitter
  • 1 EL Pistazienmus
  • Zuckerfreie Schokodrops
  • Zuckerfreies Apfelmark

Anleitungen

  • Das Dinkelmehl, das Ei, das Eiklar, das Backpulver, das Schokolade Proteinpulver, den Magerquark in eine Schüssel geben.
  • Mit einem Handmixer vermischen.
  • Mit Haselnuss Flavdrops süßen.
  • Nun das Topping zubereiten. Dazu Magerquark mit Vanille Flavdrops süßen. Die Mandelsplitter hinzugeben.
  • Eine Pfanne erhitzen und Kokosöl hineingeben. Wenn das Öl geschmolzen ist, jeweils einen Löffel des Teiges hineingeben und anbraten.
  • Alle Pancakes nacheinander braten und mit den Toppings servieren. Das Pistazienmus, das Apfelmark und die zuckerfreien Schokodrops dazugeben.
  • Guten Appetit! ?

Notizen

  • Genuss: Die Pancakes am besten sofort essen, dann sind sie noch schön warm und extra fluffig.
  • Flavdrops: Du kannst natürlich auch andere Geschmacksrichtungen benutzen. 
  • Nüsse: Du kannst natürlich auch andere Nusssorten verwenden.
  • Glutenfrei: Um die Pancakes glutenfrei zu machen, kannst du auch Hafer-oder Mandelmehl nehmen. Gib dafür einfach Haferflocken oder Mandeln in den Mixer und mixe alles, bis ein Mehl entsteht.
  • Weitere Informationen zu diesem Rezept kannst du oben im Blog-Beitrag nachlesen.

Bei den markierten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Es sind Empfehlungen von mir, da ich die Produkte selbst benutze. Falls du ein Produkt benötigst oder kaufen willst, kannst du mich gerne unterstützen, indem du über den Link bestellt. So kann ich weiterhin meine Rezepte umsonst mit dir teilen.  Für dich entstehen keine weiteren Kosten. Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen! ? 

instagram kostenlos Icon Hast du das Rezept ausprobiert?

Erwähne @gamper.anna oder benutze den Hashtag #saltymango!

(c) Anna Gamper I Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Vielen Dank dass du www.salty-mango.com unterstützt!


Teile das!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating